Stand 1.2.07
 

 

Reinhard Blaschke


Corina Oosterveen


Stl. gepr. Bühnenmeister 
Lichttechniker, Lichtdesigner, 
Bauleiter (eigene Baubühne) 
Szenenbildner, Kulissenbau, Bühnenbauten
Technik für Veranstaltungen aller Art
 

Landesbühne Hannover, Theater Göttingen,
Nationaltheater Mannheim - Schnawwltheater
Palatinum und Salten Gastspiele seit 1998
fester Mitarbeiter Chawwerusch -Theater, Bühnenbilder für diverse Stücke“ Szenenbildarbeiten für diverse Serien und Fernsehspiele - für SWF, Sat 1, UFA, Taunus-Film, RTL, Fernsehspiele und Serien - u.a. "Schwarz greift ein", "Die Motoradcops", "Das Tier", "Fest im Sattel", "Kurklinkik Rosenau", 
Zusammenarbeit u.a. mit Gert Steinheimer
 

Technischer Leiter diverser Festspiele und freier Produktionen - u.a. Schloßfestspiele Göttingen, 
Festspielleiter Palatinum- Mutterstadt , Kultur-Rhein-Neckar, Kinderkulturtage der Stadt Mannheim, Tanzcompagnie Corina Oosterveen,
Eos GmbH - Messedienst

Dipl.Tanzpäd., Dipl.Sozialpäd.
- Schwerpunkt Kulturpädagogin
Choreographin, Regisseurin, Fachautorin
Studium Kunstgeschichte, Philosophie, Pädagogik
 

Freie Mitarbeiterin von "Tanzen", "Folker", u.a.
Diverse Publikationen
Dozentin der Theaterakademie Mannheim (staatlich anerkannte Berufs- Fachschule Schauspiel - Land Baden-Württemberg)
Mitglied im International Council for traditional Music der UNESCO, Deutscher Bundesverband Tanz, American Dance and Song Society, Ehrenmitglied des Cercle Briseux in Lorient, Frankreich
Kulturpädagogische Arbeit in Frankreich, Irland, Nord-Tunesien und Jordanien

Leitung Tanzhaus Ludwigshafen, Lehrbeauftragte der Hochschule Ludwigshafen Pflegewesen, Freie Mitarbeiterin des Staatlichen Instituts für Lehrerfortbildung Rh./Pfalz
 Über 20 freie Tanztheaterproduktionen mit eigenem Ensemble, sowie Leitung der "Pälzer Danshaisl" (darin auch Tanzforschung)



Referenzliste
des Produktionsteam Oosterveen & Blaschke
Wir waren auch in der Schweiz, Marokko, Tschechei, USA, Frankreich, Aserbaidschan & Griechenland tätig.
Nationaltheater Mannheim * Knoll AG * Hack-Museum Ludwigshafen * Oki * Audi Promotion Tour 97 * GEW-Köln * Jade * Roto GmbH * Stadt Ludwigshafen, Mannheim, Reinheim, Saarbrücken * Reis-Museum Mannheim * Kulturvereinigung Rhein-Neckar * Schwetzinger Antiquitätenmesse * ARD * Landesgartenschau Ludwigsburg * Ferrari-Club Jahrestreffen * SWF * Bauhaus * DIE RHEINPFALZ * Telekom Abt. Internet Kl * prot. Gemeinden Essingen/Bornheim, Neuburg, Limburgerhof , Haßloch * VHS Ludwigshafen * Landesjugendpfarramt Rheinland-Pfalz * Ökumen. Kirchentag Mannheim-Ludwigshafen 2000 * The Great Ding-Dong 2000, Speyer * Evangelische Erwachsenenbildung Pfalz * Sparkasse Schifferstadt * Theater Palatinum Mutterstadt *Salten Gastspiele*


 Zusammenarbeit mit ...
Corina Oosterveen, Thema traditioneller und historischer Tanz
* Zeitschrift "Tanzen" seit 1993 * Zeitschrift "Folker" seit 1999 *

La Marmotte * Aller Hopp* Naturtrüb * Querx * An Tor * The Hibernians * After the Break * Schirazula *
Michael von der Weed * Paul Reinig * Wildwuchs * Bagad Bihan * Bleizi Ruz * Barzaz * Pas de Quoi * Estrad * Duo Etienne *
u.A. bei
Harlekinade 1989-97 * St.Chartier 1998 * Lautenbach Lutherie met Musik 2001 * Bal d´ Europe Gennetines 1995-2014 * 4 Jahre Pirmins-Folk * Frankenthaler Folktage 1990 * Heidelberger Tanztage 1989 * Irish Festival Saarbrücken 1997 * Irish Tag Reinheim 1998 * Leiniger Folk-Fest 98-01 + 03-05 * Tanzhaus in Erlangen (mehrere Workshops und 2.Bal-Folk-Festival 2015) * Folkclub Marburg (mehrere Workshops) * LAG Tanz Kiel (mehrere Workshops)  * LAG Tanz Rheinland-Pfalz (mehrere Workshops)  * Verband Heimat und Brauchtum  Pfalz (mehrere Workshops) * Chawwerusch Theater Herxheim * Volkstanzkreis Karlsruhe Lehrgang 2014 * Landesgartenschau Landau 2015 – „Tanz in den Mai“ für die Gleichstellungsstelle Landau * 20.Ökumenischer Kirchentag in Speyer 2015 *

Kompetent, weil

Corina Oosterveen hat keinen anderen Beruf, sie widmet ihre Zeit 100% dem Tanz und verschiedene Formen der kulturellen Arbeit

und dem traditionellen Tanz bewusst tanzend seit sie 13 Jahre alt ist und lehrend in der Kulturarbeit und Tanz schon im Alter von 18 Jahren.

Irische Tänze: Kennt Irland seit 1976, tanzt die Tänze seit mehr als 25 Jahren und außerdem: seit 2004 jedes Jahr 1-5 Wochen in Irland, Zusammenarbeit mit irischen Musikern, spielt Bhodhran * Bretonische Tänze: Tanzt diese Tänze (in der Bretagne!!) seit sie 13 Jahre alt ist, nahezu jedes Jahr tanzend in der Bretagne und mit Bretonen. Mitglied im Cercle breton de Paris gewesen, Ehrenmitglied des Cercle Briseux, Lorient, Zusammenarbeit mit bretonischen Musikern, Fachbuch dazu geschrieben * Französische Tänze: (Siehe Bretagne + im Jahr an die 100 Tage in Frankreich arbeitend und auch tanzend unterwegs, Zusammenarbeit mit verschiedensten Musikern in Frankreich -> spielt selbst Drehleier und da vor allem Bourrées, Fachbuch zur Bourrée geschrieben * Country Dances – über die irischen Tänze Auseinandersetzung mit den Country Dances [– historisch (Playford und Cecil Sharp) und aktuelle (England, Schottland, Nord-Amerika), daher eine der wenigen Mitglieder in Deutschland des CDSS – Country Dance and Song Society, USA] in den jeweiligen Ländern selbst bzw. durch Kontakt mit Callern und Meistern der jeweiligen Länder in den jeweiligen Ländern, Fachbuch gerade in Arbeit * Zwiefache und Deutsche Tänze: Sammlung zum Thema Zwiefache (in 3 Sprachen) geschrieben und daher seit 18 Jahren Tanz, Forschung und Gespräch mit Musikern und Tänzern in den verschiedenen Regionen des Zwiefachen (wozu übrigens auch die Pfalz gehört), als es in der Bal Folk Szene eigentlich noch niemanden gab, der den Zwiefachen schätze !!! Hat als Erste den Zwiefachen auf wichtigen internationalen Tanztreffen in Frankreich bekannt und beliebt gemacht. * Sonstige Westeuropäische Tänze: Diese werden von ihr erst gelehrt, wenn sie diese Tänze seit mehreren Jahren an verschiedenen Orten und ausschließlich in den Herkunftsländern getanzt hat, um eine Aussage über aktuelle Tanzpraxis und historische Situation machen zu können. Wo sie etwas nicht weiß, kann man sich darauf verlassen, dass sie das auch offen legt.

 

Thema Bewegungserziehung, Tanzpädagogik, Bühnenarbeit
Mitarbeit „offene Werkstatt“ Stadt Ludwigshafen u.a. im Bereich Tanz, Sport und Bewegungserziehung 1979-81 / 82-1994 * Entwicklung, Aufbau und Leitung „Tanzhaus“ im Das Haus, Kulturhaus der Stadt Ludwigshafen 1987 – 1995 / dort Leitung der „Ludwigshafener Tanztage“ 1990-1994 / nationaler Choreographiewettbewerb 1994 * Mitarbeiterin des Deutsch-französischen Jugendwerkes bei der medienpädagogischen Begleitung der französischen Lehrkräfte bei ihrem Aufendhalt in Deutschland 1991 - 1998 * 15 Jahre Lehrauftrag Fach Körperwahrnehmung, Lehrerkompetenz der Hochschule für Pflegewesen-Pädagogik Ludwigshafen seit 1999-2013 +  Fach Rhetorik und Präsentation seit 2011 * Lehrauftrag Spielepädagogik Fachhochschule Sozialwesen, Ludwigshafen 1988/89 + 97/98 * Lehrauftrag für Tanz im pädagogischen Medienbereich der Fachhochschule Sozialwesen, Ludwigshafen 1987 - 88 * Congreß of  Dance Research - UNESCO, Griechenland 1995 * 1.Kongreß Populäre Musik und Pädagogik, Remscheid 1997 , 2.Kongreß in Berlin 2003, Leiter Prof. Dr. Terhag * Diverse Kongresse und Seminartage der Diakonie Vorderpfalz 1992-1998 * Ausbildungsleiterin der Sitztanzleiter-Ausbildung des Malteserhilfswerkes (qualifiziert nach DBT-Richtlinien) seit 1998 – auf Weiteres, dort auch als Choreographin tätig mit über 50 Tänzen * Dozentin des Verbandes der Volkshochschulen Rh-Pfalz für die interne Mitarbeiter -Schulung 99/00 * Dozentin für das Fach Entspannung der staatlich anerkannten Berufsfachschulen für Kosmetik in Mannheim und Karlsruhe 00-03 * freie Mitarbeiterin des Staatlichen Instituts für Lehrerfortbildung Rh./Pfalz, Haus Saarburg in den Themenbereichen Tanz, Rhythmik und Spiel * Chawwerusch: Theatergruppe der Frauen 07/08- Stück „de Bernarda Alba ihr Haus“ & Maitanz im Theatersaal 09 & Choreographie – Stück „Maria und Josef“ 2009/2010 * Junges Nationaltheater Mannheim – Herbstferienkurs Tanztheater für Grundschulkinder 07 * KVHS Ludwigshafen langjährige Referentin bis 2011 im Fachbereich Tanz * VHS Ludwigshafen langjährige Referentin bis 2012 im Fachbereich Tanz *  Fachlehrerin der staatlich anerkannten Theaterakademie Mannheim 1994 – 1997 für das Hauptfach Körperwahrnehmung und Nebenfach Tanz & Lehrauftrag im Fach Tanz und Regie 2009, 2011, 2013, 2015 *

Ausbildung Diplom Tanzpädagogik beim ...
Haus der musischen Bildung und Medienerziehung der Bundesrepublik, der "Akademie Remscheid", in Verbindung mit dem Verband deutscher Musikschulen
* Choreographie: Jochen Ulrich (Tanzforum Köln), Ruy Horta (S.O.A.P. Tanztheater Frankfurt)
* Technik: Keriac in Halprin-Technik (San Fransisco), Dr.Ronit Land in Halprin-Technik (Akademie Remscheid und Ausbildungsleitung) / Mary Fulkerson in Release-Technik (School of New Dance, Arnheim) / Eric Franklin in Ideokinese (eigenes Institut, Schweiz) / Liane Stephan in Feldenkrais und Anatomie (Feldenkraismasterin in Köln) / Bharat Sharma in moderner Tanz und Hatha Yoga (Indien)
* Musik und Rhythmik: Prof.Werner Rizzi (Folkwangschule Essen), Prof.Dr. Jürgen Terhag (Uni Köln) / Barbara Schultze, Dipl.Rhythmikerin (Akademie Remscheid und deutscher Bundesverband Rhythmik) / Lynn Parkerson in Gesang (New York) * Tanzgeschichte: Dr.Johannes Odenthal (Redakteur "Ballett-International, Tanzaktuell") *