Publikationen
Corina Oosterveen

Info´s, Bestellungen * und / oder Preisnachfragen auch per Mail möglich. Wir liefern ohne Versand-, mit reinen Portokosten.


NEUE VERÖFFENTLICHUNGEN  entsprechende Pressespiegel anbei

Neu !!!

Reiseführer Straßburg

Neubearbeitung Polyglott Februar 2010


* „Tanzarello - Folktanzen für die Grundschule“
Für Menschen allen Alters, besonders für Einsteiger und Multiplikatoren geeignet.
Fidulaverlag mit CD der Gruppe Aller Hopp
Juli 2006
20 Tänze aus Westeuropa und Nordamerika mit ausführlicher Beschreibung und Alternativen Möglichkeiten für Anfänger und Fortgeschrittene, Quellen, Noten, kultureller Hintergrund, Methodik-Didaktik zur Tanzeinführung, ausführlicher Glossar zur Stundenvorbereitung und zusätzlich Darstellung der Arrangements, Instrumente und Melodieausführung.
Aller Hopp spielt jedes Stück entsprechend des Tanzstiles sehr lebendig ein..
Die Presse schreibt:
"Die Arrangements charakterisieren die unterschiedlichen Tanzstile gut und sind von hoher Qualität ... Fazit: Jede Menge Tipps, Vorschläge für den Unterricht und weiterführende Hinweise unterstützen den Lehrenden bei seiner Vorbereitung und Unterrichtsarbeit. Buch und CD können wärmstens empfohlen werden." Renate Kern in PaMina 4/2006
"Das Handbuch enthält dazu weit mehr als nur Tanzbeschreibungen und Noten.... Wichtig ist, dass es Corina Oosterveen gelungen ist, theoretische Arbeit für die Grundschule nicht zur grauen Theorie verkommen zu lassen, sondern auch noch Lust auf Tanzen zu vermitteln - was ja per Buch schwer genug ist." Jürgen Brehme in Folker 6.06

„Nur mit Körpereinsatz kommt ein Produkt aus, das die Bewegungsfreude anspricht: Corina Oosterveen, „Tanzarello“, Buch + CD, Folk-Tanzen in der Grundschule (Fidula). Tanzanfänger– Lehrer wie Schüler! – kommen leicht zurecht: unterschiedliche Schwierigkeitsgrade, geduldig-ausführliche Anleitungen und Hintergründe. Spielerische Vermittlung von Wissen. Noten mit Akkordbuchstaben. Im Anhang unter anderem Übersichten über die Abläufe der einzelnen Tänze sowie – in Tabellenform – aller Merkmale und Infos der Tänze. Geballte Information für die Praxis.“

http://www.nmz.de/artikel/play-alone-oder-play-along-trend-zur-multimedialen-note

Text für "Grundschule Musik" und modifiziert im Heft 41, 1/2007, S. 4-7,

„Alles so schön bunt hier!" Sichtung von Materialien zur interkulturellen Musikerziehung:

„Corina Oosterveen bietet in „Tanzarello. Folk-Tanzen in der Grundschule" (Fidula, 2006) eine durchdachte Hinführung von Kindern (und Musiklehrerinnen) zu intuitivem und musikalischem Tanzen. Sie knüpft an das Interesse von Kindern an, an der Welt der Erwachsenen teilhaben zu wollen. Daher wird auf Kinderspiele zugunsten „echter" Tänze verzichtet. Nicht die Inhalte sondern die Methodik ist kindgerecht.“

http://www.musik-for.uni-oldenburg.de/ime/texte/stroh2007_gs_musik.htm

Eine begeistere Lehrerin schreibt an den Verlag

Lieber Georg,
gerne schreibe ich Dir etwas über das Tanzen mit Tanzarello. Ich habe nur die guten Anweisungen von Frau Oosterveen umgesetzt, mich an der wundervollen Musik erfreut und damit wohl die 4. Klasse angesteckt. Die Musik klingt für mich authentisch und die Hintergrundinformationen zu den einzelnen Tänzen (woher sie kommen, zu welchen Anlässen sie getanzt werden, ob es neue oder ganz alte Tänze sind) haben sie sehr interessiert. Es wurde sogar immer nachgefragt.
In unserem monatlichen Forum (einmal im Monat versammelt sich die ganze Schule in der Turnhalle und alle Klassen, die im Unterricht etwas erarbeitet haben, das sie den anderen gerne zeigen möchten, haben dann die Gelegenheit die Unterrichtsergebnisse zu zeigen) hat besagte 4. Klasse einen eher schlichten Tanz gezeigt. Seit diesem Jahr moderieren die Kinder ihre Ansagen selbst, d.h. die 4. Klasse hat den Tanz "mardi gras" angesagt und kurz erklärt, worum es sich handelt. Der Tanz selbst war ziemlich simpel, faszinierte aber durch die Drehungen, die dem Zuschauer immer neue Perspektiven bot. Und: auch der unsicherste Schüler machte garantiert nichts falsch, weil die Schritte so überschaubar waren. Ein schöner Erfolg.

Im Buch "Tanzarello" hatte ich mir eigentlich einen anderen Tanz mit nur einem Stern für den Anfang ausgesucht. Aber was las ich auf dieser Seite? Frau Oosterveen empfahl, diesen Tanz nicht zu Beginn zu wählen, sondern lieber einen, bei dem sich die Kinder nicht anfassen müssten, weil das die Sache gerade am Anfang unnötig schwierig machen würde. Also startete ich mit dem empfohlenen "mardi gras" und es erfüllte sich die Prophezeiung: Wenn der Anfang erstmal geklappt hat, kann man nach und nach auch auf Tänze übergehen, bei denen sich die Kinder anfassen, umfassen u.ä. sollen. Echt gelungen.
Zur Musik kann ich mich nur wiederholen: Ein Genuss sie zu hören, weil sie so echt klingt und weil z.T. auch so besondere Instrumente eingesetzt wurden.
Das kannst du sehr gerne den Musikern und Frau Oosterveen übermitteln.
Gesendet: Dienstag, 8. Mai 2007

 

Eine andere schreibt

Liebe Fidula-Mitarbeiter,

ich habe eine Reihe von Tänzen aus Ihrem Buch Tanzarello (mit Grundschulkindern, 1.-4.Klasse) mit Kindern ausprobiert.

... (es folgte eine Beschreibung der Erlebnisse zu jedem Tanz)

Den Kindern hat die Musik meist richtig gut gefallen. Es haben Kinder mitgetanzt, die vorher keine Lust zum Tanzen hatten. Gesendet: Montag, 24. September 2007

 

TRIOLETTS
Tanzsammlung verschiedenster Autoren (sowie u.a. C. Oosterveen)
Tänze für drei Personen
Hrsg: Folker unter redaktioneller Leitung des Erlanger Tanzhaus (Axel Röhrborn)
Sommer 2005 - ausverkauft

* ALLER HOPP „Bal-Folk“
Tanzbeschreibungen im CD-Coverheft (32 Seiten) zur Bal-Folk-CD der Gruppe Aller Hopp,
Tänze aus Deutschland, Frankreich, England, Schweden, Spanien; Einige Tänze das 1.Mal in deutscher Sprache gesammelt und beschrieben.!!!!
Fidula Verlag Setpreis 16,80 E, Juli 2004
Die Presse schreibt: "Die 6 Musikantinnen ... spielen Musik, die dazu beitragen, das Tanzkreis-Tanzen in Deutschland etwas musikalisch zu verbessern. ... für Gruppen, die mal schwungvolle Abwechslung und musikalische Verbesserung brauchen ... Die im Booklet vorliegenden Tanzbeschreibungen sind von Corina Oosterveen, einer z.Z. bedeutensten Tanzmeisterinnen. ... Die CD wird dem Anspruch für einen Bal-Folk-Tanzhausabend durchaus gerecht. Eine richtige Festmusik. Hinzu kommt, dass die CD Musik bringt, die nicht nur tanzbar, sondern auch sehr hörenswert ist und für gute Stimmung sorgt." Folkmagazin 4/2005
 

Zwiefacher- und Polka “Raves”
In: 5. Band "Musikunterricht heute" (Bericht zum Bundeskongress des Arbeitskreis für Schulmusik und allgemeine Musikpädagogik e.V in Berlin 2002), Populäre Musik und Pädagogik, 2005 Hrsg. Prof.Dr.Jürgen Terhag, Notensatz
Herbst 2004

***************************************

Tarantella - der Tanz der kleinen Spinne
In: Die Musikstunde 5/6
Materialien für den Musikunterricht der Schulen
Diesterweg, Hannover, März 2003

77 Zwiefacher mit Tanzerklärung, geschichtlicher Hintergrund, Liedtexten und Notensatz (mit CD)
in Deutsch / Englisch / Französisch
in Zusammenarbeit mit Ute Walther und "Aller Hopp"
Fidulaverlag, D-Boppard, A-Salzburg, Juli 2002
Die Presse schreibt: "... ist das neue Buch (nach den Büchern "Bretonische Tänze" und "Bourrée" wieder ein großartiges Buch von Corina. Mit ihr haben wir in Deutschland nach den großen Wandervogel-Tanzmeistern" z.B. Burkhard Schomburg, Anna Helms, Gertrud Meier, Bernhard Wosien und viele andere wieder eine Tanzmeisterin, die auch sehr gut schreiben und auch schriftlich unterrichten kann. ... noch einmal Gratulation zu Buch und CD und Empfehlung, sich diesen Schatz zu bestellen." Folkmagazin 8-9/2002
 

Tarantella - ein Beispiel zur Einführung von fremdländischen Tänzen
Raabits Grundschule 34, Mai 2002
Klett Verlag, mit Notensatz

La chapelloise oder der Aleman´s Marsj und seine 13 Namen
In: Die Dimension der Bewegung in traditioneller Musik
Hrg. Prof.Dr.Marianne Bröker
International Council for traditional Musik UNESCO 16./17.2.2001
Universität Bamberg, April 2002

* Bourrée, Bourrée, Bourrée (mit CD)
Verlag der Spielleute 2000, Notensatz

* 40 bretonischen Tänze (mit CD, beides jeweils auch einzeln erhältlich)
Verlag der Spielleute 1995, Notensatz

Eine begeisterter Leser schreibt  02/12:  Liebe Fr. Oosterveen, ... Ich bin seit Jahren in einem wunderbaren Ensemble für Bordunmusik [„Sanddorn“ Anmerk. Red.] beheimatet. Unser Interesse gilt alter spanischer und italienischer Musik, skandinavischen Weisen aber eben auch keltischer Musik. Schwerpunkt hierbei bilden natürlich Irland, Schottland, Spanisch - Galicien und die Bretagne. Man kann ein Buch fachlich korrekt, so oder so verfassen... das Besondere an Ihrem Buch zu den 40 bretonischen Tänzen ist die Liebe, die sie in ihm transportieren und dafür möchte ich Ihnen danken. Gern spiele ich diese wunderbaren Melodien, die eben wie auch galizische einfach erscheinen, aber in der Instrumentierung und Interpretation ihren Zauber entfalten, aber ebenso gern stöbere ich auch in den Texten mit Geschichten und Erklärungen... Dankbar aus Berlin... V. Werner

Hip-Hop und Tarantella - Tanz und Körpersprache zwischen Identität und Anpassung (mit CD)
In: Populäre Musik und Pädagogik, 1996 Hrsg. Dr.Jürgen Terhag, Notensatz

Dancing Cloth and Dancing Rope. A pedagogic object for the motivation of movement
In: 9. International Conference on Dance Research 1995, Hrsg.
Dora-Stratou-Gesellschaft, Athen, Sholio 8, Plaka

Techno und Kommerz
In: Schriften der BKJ, Akademie Remscheid, 1997

RAAbits Grundschulhefte
* Rap - rhythmische Sprüche für den Unterricht, Klassen 3 und 4, Reihe "Mai 2001"
* On holiday, eine Bewegungsgeschichte zum Thema Reisen, Frühenglisch, Reihe "Englisch begegnen D", Herbst 2001
* Tarantella - ein Beispiel zur Einführung von fremdländischen Tänzen, Raabits Grundschule 34, Mai 2002, mit Notensatz
Klettverlag

13 einfache bis anspruchsvolle Kreis- und Reihentänze von beschwingt bis meditativ für Anfänger, Senioren und Menschen mit eingeschränkter Mobilität (mit CD)
Handbuch der Malteser-Tanzfortbildung 1998, nur während der Malteserweiterbildungen zu beziehen, siehe Workshops.

28 Sitztänze und 11 einfache Tänze zu traditioneller und modernen Musik mit methodischen Hinweisen und Tipps
12 Sitztänze zu Volksweisen,  
Bewegung im Sitzen mit und ohne Instrumente
Wie entwickle ich einen (Sitz-) Tanz
Handbücher der Malteser-Tanzausbildung, 1999, dazu  Tonträgern erhältlich,  nur während der Malteserweiterbildungen zu beziehen, siehe Workshops.

Spiel, Spiele, Spielen – 75 Gruppenspiele für Drinnen und Draußen
Seminar der Spielpädagogik EFHS in Ludwigshafen, 1999

Country Dances (mit CD)
Eigenverlag Winter 1999, Irische, Englische, Neuenglische, Quebec und 18.Jh.

Zitate und Bonmots zum Thema Tanz
Heft DIN A 5, Eigenverlag 1995

Tango Argentino - Eine kleine Einführung
Reader, Eigenverlag 1995

Laban und seine Zeit
Reader, Eigenverlag 1994

Der antike griechische Tanz
Reader, Eigenverlag 1995

Bewege ich mich, so bewege ich die Welt, eine kleine Einführung für Tanzleiter
Eigenverlag 1993

Tod und Wiedergeburt des Tanzes im Mittelalter
Aufsatz, Eigenverlag 1995
 

ZEITSCHRIFTEN:

"Tanzen":

3 / 93 -S.6

4 / 93 -S.4f

1 / 94 -S.4 & 
       S.16  & S.22f

2 / 94 -S.4

3 / 94 -S.13ff

4 / 94 -S.3

1 / 95 -S.4 & 
            S.13ff

2 / 95 -S.4f

3 / 95 - S.5f & 
            S.21f

3 / 95 - S.5f & 
            S.21f

4 / 95 -S.6  & 
           S.29f

1 / 96 - S.6 &
            S.10

2 / 96 - S.6 & 
            S.7ff

1 / 97 - S.21f

2 / 97 -S.4ff

3 / 97-S.4f

4 / 97 -S.25f

1 / 98 - S.8

2 / 99 -S.25ff & 
           S.29 

1 / 00-S.7

 1/ 00 - S.16ff           1/2002 - S.58 &     2+3/ 2003 S.76ff
                                               S.59
Die Zeitschrift "Tanzen" existiert nicht mehr
 

„Folker“:
1/1999-S.28f            3/1999-S.48ff
3/2001-S.24ff           6/2001-S.75
2/2003-S.9ff             5/2003-S.78
6/2003-S.82, S.90    3/2004 -S74 & S.82
4/2004-S.87f & S.90f
6/2004-S.80 & S.90f
1/2005-S.78 & S.84 & S.90 & S.93
u.s.w.
 

„Tanzaffiche“
3/99-S.40